Der Northtown Technology Park (NTP) ist eine öffentliche Einrichtung, die 2002 von der Stadtverwaltung Vilnius und dem Wirtschaftsministerium gegründet wurde, um die Neuentwicklung des Stadtgebiets durch die Konzentration von Fähigkeiten und Wissen zur Förderung des wirtschaftlichen, sozialen und umweltfreundlichen Lebens in der Region zu unterstützen. NTP, als Teil der litauischen Innovationsinfrastruktur, hat eine direkte Verbindung zu Unternehmensinnovationen. NTP bietet nicht nur Dienstleistungen zur Innovationsunterstützung an, sondern trägt auch zur Innovationsförderung und -entwicklung in Regionen bei. NTP arbeitet mit innovativen, zukunftsorientierten Unternehmen und dem öffentlichen Sektor zusammen. Durch die Umsetzung der Innovationspolitik in Litauen trägt das NTP zur Erreichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung in wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Bereichen des Landes bei. NTP fördert die Innovationskraft von Unternehmen, indem es Beratungen zu Recht, Finanzen, Management, Vertrieb, Marketing und anderen für kleine und mittelständische Unternehmen nützlichen Themen ermöglicht. “Northtown” Business Clubs, Tagungen und Seminare werden ständig für die Geschäftswelt organisiert. Im Zeitraum von 10 Jahren hat NTP über 200 junge Menschen ausgebildet, mehr als 50 technologische Start-ups geschult und Räumlichkeiten für mehr als 100 KMUs und Non-Profit-Organisationen zur Verfügung gestellt sowie mehr als 20 verschiedene Projekte in unterschiedlichen Bereichen umgesetzt. In den letzten Jahren hat NTP die Kontakte international erweitert, mit dem Ziel, zu internationalen Karrieren von Startups beizutragen und denen aus benachteiligten Verhältnissen zu helfen. NTP initiiert regelmäßig verschiedene nationale und internationale Projekte und trägt damit zur Entwicklung des Unternehmertums auf nationaler und regionaler Ebene bei und beschleunigt die Verbesserung des Geschäftsumfelds.

Kulturális LABOR Szociális Szövetkezet Cultural LABOR Sozialgenossenschaft ist ein Zusammenschluss von schöpferischer Kraft und Willen, der seit 2006 in Pécs, Ungarn und seiner Region entstanden ist. Die Cooperative ist wie eine virtuelle Burg unabhängiger kultureller Kreationen, Kontaktkapital und Gemeinschaftsinitiativen. Es ist eine offene Gruppe von Bürgervereinen und Einzelpersonen, die eine Gemeinschaft suchen, die in Form einer sozialen Genossenschaft zusammenarbeiten, mit einer ständig wachsenden Anzahl von Mitgliedern. Die Mission des Labors ist: In unserem offenen Kreativteam zielen wir darauf ab, einen Gemeinschaftsgeist zu schaffen, indem wir den individuellen Selbstausdruck fördern. Unsere Mission ist es, einzigartige Wege zur Verbesserung der kreativen Industrie und der Stadtentwicklung zu finden, basierend auf den Aspekten der nachhaltigen Entwicklung. Unsere Organisation beschäftigt sich mit der Förderung der Beschäftigung und Rehabilitation von behinderten Menschen im Sinne der Chancengleichheit. Wir glauben an den Zusammenhalt von Kunst und Gesellschaft. Wir schaffen eine feste Basis für all dies, indem wir einzigartige Produkte schaffen, uns an soziokulturellen Veranstaltungen beteiligen sowie kulturelle Gemeinschaftsräume schaffen und deren ökologischen, effizienten und nachhaltigen Betrieb managen. Zu den Aktivitäten des Labors gehören: Organisation von Workshops zu kulturellen, künstlerischen und gesellschaftlichen Entwicklungsthemen; Schulung von arbeitslosen und behinderten Arbeitssuchenden; Organisation von Programmen – künstlerisch, kulturell und ökologisch; Betrieb einer Medienwerkstatt; nachhaltige und umweltfreundliche Planung, Schaffung und Verwaltung von Co-Working-Bereichen und Gemeinschaftsräumen.

NBC – Nordic Business Council Die Organisation ist eine Nichtregierungsorganisation, die heute einige Mitglieder hat, aber bestrebt ist, mehr Menschen zu gewinnen, die die Sache unterstützen würden. Alle Gründer der Organisation haben eine große Erfahrung in ähnlichen Bereichen, die alle mit Nachhaltigkeit zu tun haben (nachhaltige Entwicklung, Abfallwirtschaft, Lebensmittelindustrie, soziale Projekte), alle haben auch Kompetenzen in der Projektkoordination. Die Organisation ist relativ neu und beginnt gerade erst mit ihren Aktivitäten. Der Hauptfokus liegt auf der nachhaltigen Entwicklung: Austausch von Erfahrungen und gesammeltem Wissen in Norwegen sowie die Durchsetzung von umweltfreundlichen Lösungen. Norwegen ist ein sehr fortschrittliches Land in Bezug auf Umweltfragen, Lösungen und Technologie. Nachhaltige Entwicklung war und ist eine Priorität sowohl auf staatlicher als auch auf privater Ebene. Unsere Organisation möchte die Informationen und das Wissen in diesem Bereich weitergeben und in anderen Ländern und Kontinenten verbreiten, sie mit anderen Organisationen und Unternehmen teilen.

Menschen und Wissen

“Hommes & Savoirs” ist eine Ausbildungseinrichtung, die 1989 als Gesellschaft mit beschränktem Status (CRIS) gegründet wurde und sich im Jahr 2000 zu einer Gesellschaft mit Arbeitnehmerbeteiligung (S.A.S) entwickelt hat. Wir arbeiten in erster Linie an der Umqualifizierung der Arbeitssuchenden und haben eine Expertise in den Bereichen Verwaltung, Handel, Tourismus und Personenbetreuung entwickelt. Im Mittelpunkt des Konzepts stehen die Beschäftigungsbereiche. “Hommes & Savoirs” arbeitet mit vielen externen Partnern zusammen, was es uns ermöglicht, einen regionalen Tätigkeitsbereich zu haben. Zwölf Trainer bilden das ständige Team der Einrichtung. Alle Mitarbeiter der Einrichtung verfügen über eine doppelte Qualifikation, nämlich die eines Geschäftsführers und die eines Trainers. Dieses Team ist auf verschiedene Schwerpunkte verteilt, die sich aus Projektgruppen zusammensetzen, um die geforderten Fähigkeiten der Berufssektoren Arbeitsplätze des Handelsmarktes, Tourismus, Hilfe für ältere Menschen, Unternehmensdienstleistungen zu bedienen. “Hommes & Savoirs” arbeitet mit Langzeitarbeitssuchenden im Rahmen von Programmen, die vom Staat seit 1989 und von der Region seit 2004 durchgeführt werden, unterstützt auch spezifische Bevölkerungsgruppen wie behinderte Arbeitnehmer oder Personen unter der Hand der Justiz und verwaltet parallel Aktionen zur Entwicklung der Qualifikationen der Mitarbeiter. Seit 2010 hat “Hommes & Savoirs” Erfahrung in den Bereichen Umweltplanung, Umweltbildung, Management von Energieströmen, Energie- und Ressourcenmanagement, grüne Bürokultur und Umwelttraining.”

Woiwodschaftsarbeitsamt in Kattowitz

“Das im Jahr 2000 gegründete Woiwodschaftsarbeitsamt in Kattowitz ist eine Organisationseinheit der lokalen Behörden der Schlesischen Woiwodschaft. Seine Aufgaben sind die Entwicklung der Arbeitsmarktpolitik sowie die Initiierung und Unterstützung von Aktivitäten zur Förderung und Stimulierung der Entwicklung des Arbeitsmarktes in der Woiwodschaft Schlesien. Die Hauptaufgabe des Arbeitsamtes der Woiwodschaft ist es, die Beschäftigung zu fördern, die Auswirkungen der Arbeitslosigkeit zu reduzieren und die Aktivierung von Arbeitsplätzen zu stimulieren, mit dem Ziel, eine hohe Beschäftigungsquote, die Entwicklung der Humanressourcen und eine hohe Qualität der Arbeit zu erreichen sowie die soziale Eingliederung zu fördern. Zu den Aufgaben und Zielen des VLO gehören u.a. die Organisation von Auslandspraktika, die Bereitstellung von Berufsberatung und Berufsinformationen, die Förderung des Unternehmertums, die Beschaffung von Mitteln und die Durchführung von Projekten im Rahmen von Programmen der Europäischen Union, die Entwicklung eines regionalen Aktionsplans für Beschäftigung, die Aufteilung der Mittel des Arbeitsfonds, die Umsetzung des Europäischen Sozialfonds innerhalb der Woiwodschaft Schlesien sowie die Durchführung verschiedener Analysen des regionalen Arbeitsmarktes. Das VLO in Kattowitz arbeitet auf dem Gebiet der Woiwodschaft Schlesien mit den lokalen Arbeitsämtern im Bereich der Organisation von Schulungen, der Ausbildung für Erwachsene und der Arbeitspraxis zusammen, z.B. durch die Führung eines sozialen Dialogs im Bereich der Beschäftigungspolitik und des lebenslangen Lernens, die Förderung der Idee des lebenslangen Lernens und die Verbreitung von guten Praktiken im Bereich der Organisation von Schulungen, der Ausbildung für Erwachsene und der Arbeitspraxis. Das Büro hat eine breite Erfahrung in der Umsetzung verschiedener Projekte im Rahmen der europäischen Programme.”

Praxis GmbH “Die Praxis GmbH ist seit 1989 in der Region Marburg tätig und bietet Schulungen, Arbeitsplätze und Betreuung für Langzeitarbeitslose an. Die Belegschaft umfasst 60 Ausbilder und Pädagogen, die in etwa 30 verschiedenen Projekten mit ca. 1000 Teilnehmern pro Jahr arbeiten. Die Praxis GmbH ist Mitglied im Netzwerk des Vereins für gemeinnützige Organisationen im Bereich Qualifizierung und Beschäftigung mit ca. 50 Mitgliedern, von denen die meisten Gebrauchtwarenhäuser, Recyclingbetriebe oder andere Umweltprojekte betreiben. Seit unserer Gründung bieten wir viele verschiedene Qualifizierungs- und Coaching-Angebote vor allem für arbeitslose Menschen an und geben ihnen damit bessere Chancen auf eine Integration in den Arbeitsmarkt. Die Praxis GmbH kooperiert kontinuierlich mit Profit- und Non-Profit-Organisationen bei der Entwicklung von Arbeitsplätzen und Trainings für arbeitslose Menschen mit geringen formalen Fähigkeiten. Die Ideen aus dem Projekt werden wir in diesem Prozess umsetzen. Die Praxis GmbH ist auch Mitglied im europäischen Netzwerk Réseau Européen pour I’INsertion Sociale et Professionnelle des Personnes Défavorisées (REIN) mit Mitgliedern in den meisten europäischen Ländern und wird die Kontakte zur Verbreitung in Europa nutzen. Eine saubere Umwelt, Abfallvermeidung, Umweltschutz und intakte Freizeiteinrichtungen sind Ziele, die durch die Aktivitäten dieser Organisation umgesetzt werden. Im Auftrag der Stadt Marburg und anderer Kommunen führt die Abteilung seit 2003 Kontrollen und Beratungen zur Mülltrennung durch. Generell verfügt die Praxis GmbH über ausreichend Erfahrung in der Durchführung von Schulungen zu Umweltschutzmaßnahmen und sichert damit nicht nur Arbeitsplätze, sondern sensibilisiert auch für Abfallvermeidung und Förderung des ökologischen Lebensstils.